Dinge, die man über Digital Signage wissen muss

Eine neue Studie von Grand View Research sagt einen enormen Anstieg am Digital Signage Markt voraus. Bis 2025 wird ein Wert von über 31 Millionen USD prognostiziert. Digital Signage ist nicht nur für große Marktketten und Kaufhäuser ein hochwertiges Werbe- und Koordinationsmittel. Gerade KMUs haben mit Digital Signage endlose Möglichkeiten. Sie können ihren Geschäftsraum ergänzen, sowie ihren Kunden mehr Services anbieten. So kann zum Beispiel das Sortiment im Verkaufsraum immer nur ein Ausstellungsstück beinhalten und Kunden können auf Displays Größen/ Menge angeben, die dann für sie zum Anprobieren oder direkt eingepackt bereitgestellt werden.

Andererseits können Digital Signage Lösungen für KMUs auch Kosten sparen, indem sie zum Beispiel Mitarbeiter vertreten, die dann in Bereichen eingesetzt werden können, die noch nicht automatisiert sind. Ein netter Nebeneffekt von Digital Signage ist die Schonung der Umwelt, da Papier und Kunststoffprodukte eingespart werden. Herkömmliche Werbemittel sind meist zeitlich limitiert nutzbar und werden nach Promotionen entsorgt. Digital Signage aber kann jederzeit an die Bedürfnisse der Inhaber angepasst werden.


Manch ein Kleinunternehmen lässt sich noch von dem vermeintlich hohen Preis zurückschrecken. Wer sich allerdings die Kosten im Vergleich ansieht, wird schnell bemerken, dass längerfristig eine DS-Lösung mehr Ersparnisse bringt, als herkömmliche Werbe- und Verkaufsmittel. Gleichzeitig ist Digital Signage vielseitiger einsetzbar. Die Liste der Vorteile ist lang: Aufmerksamkeit wird generiert, die Aktualität der Inhalte, Kunden werden aktiv, Inhalte können an Zielgruppen und Jahreszeit angepasst werden…


Jedoch sollte man auch die nicht so offensichtlichen Aspekte beachten: mit welcher Software möchte man arbeiten? Gibt es Fachkräfte im Betrieb, die sich um die Wartung der Geräte kümmern? Oder beauftragt man eine externe Fima? Hat man diese grundlegenden Fragen mal geklärt, steht einem erfolgreichen Einsatz von Digital Signage in KMUs jedoch nichts mehr im Weg.

Im Folgenden finden Sie die übersetzte Kurzfassung der Studie von Grand View Research

Die Marktgröße von Digital Signage war für 2016 auf USD 16,044.1 Millionen prognostiziert und soll bis 2025 auf USD 31,714.1 Millionen ansteigen.

Diese Industriewachstumsprognose beläuft sich auf die ständig wachsende Nachfrage nach digitaler Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen, um so die Zielgruppen effektiver anzusprechen.

Weitere Faktoren, die als treibende Kraft hinter der Nachfrage für Digital Signage stehen wird, sind die Weiterentwicklung von innovativen Produkten wie Hausüberwachungssystemen, Lecksuchanlagen etc., aber auch komplizierte monetäre Produkte wie Forex-Karten, die informative und prägnante Werbeinhalte benötigen. Außerdem steigt die Nachfrage nach fortschrittlichen Produkten, die digitales Informationsmanagement voraussetzen, das auch aus Entfernung gesteuert werden kann. Dies stellt einen Schlüsselfaktor dar, der bei der Prognose für das weltweite Marktwachstum berücksichtigt wurde.

Digital Signage bietet die Möglichkeit wichtige Informationen qualitativ hochwertig an die Masse zu kommunizieren, indem große Bildschirme an Orten platziert werden, die sich auf das gewünschte Zielpublikum konzentrieren. Dank der digitalen Displaytechnologie werden Informationen im digitalen Format z.B. in Form von Bewegtbildern zugänglich gemacht und generieren so weitaus mehr Aufmerksamkeit als herkömmliche Werbemethoden.

Mit der Zeit werden Konsumenten die Nachteile und Komplexität herkömmlicher Werbemethoden wie z.B. die Kurzlebigkeit von Printwerbung immer bewusster werden und so die Annahme von digitalen Werbemethoden vorantreiben. Zusätzlich führen die innovativen Ansätze von Displaydesign, Forschung und Werbefirmen zu stetigen Verbesserungen der Digital Signage Display Technologie. Es wird erwartet, dass alle diese Faktoren die gesamte Industrie stark wachsen lassen.

Die ständige Optimierung und Weiterentwicklung im Bereich der Bildschirmtechnologie (LSD, LED, OLED und Super AMOLED) stärkt das Marktwachstum enorm. Diese Technologien konnten zur Verbesserung der Qualität von Werbeinhalten beitragen und so auch die gewünschte Wirkung auf die Zielgruppe erzielen. Die Einführung und Anwendung der fortschrittlichen Bildschirmtechnologien im Bereich für digitale Bewerbung wird auch zukünftig zu einem Wachstum der Industrie führen.

Trotzdem dürfen Faktoren wie Software-Hardware-Kompatibilität, Netzwerke, elektronische Schnittstellen und Vernetzung nicht außer Acht gelassen werden, die derzeit noch teilweise hinderliche Komponenten für ein reibungsloses Marktwachstum darstellen. Weiters erschweren die komplexe Versteuerung auf Digital Signage und Bildschirmen, sowie die regulären Prozesse wie Lizenzierungen das Marktwachstum.

Die detaillierteren Einblicke in verschiedene Komponenten der Digital Signage haben wir für Sie im folgenden Absatz zusammengefasst:

  • Das vielfältige Angebot von Digital Signage erhält in der Studie unterschiedliche Prognosen. Das stärkste Wachstum wird allerdings der Sektor der transparenten LED Screens verzeichnen können. Diese sind nicht nur 80% und mehr transparent und hochauflösend, sondern auch sehr energieeffizient.
  • Die verschiedenen Komponenten von Digital Signage umfassen Hardware, Software und Dienstleistungen. Bis jetzt stand die Hardware mit Screens und Displays im Vordergrund und auch die Studie sieht einen weitergehenden Trend in diese Richtung.
  • Auch die Größe der Displays spielt eine Rolle in der Kategorisierung von Digital Signage. So wird in unter 32 Zoll, 32-52 Zoll und 52 Zoll plus unterteilt. Kleine Screens werden vor allem im Einzelhandel bevorzugt. Das größte Marktwachstum wird dank der steigenden Nachfrage im Gesundheitssektor und dem Handel bei den Screens von 32 bis 52 Zoll prognostiziert.
  • Die Anwendungsgebiete von Digital Signage werden unterteilt in: Handel, Unternehmen, Gesundheitswesen, Banken, Bildung und Transport. Bis jetzt ist Digital Signage vor allem im Handel sehr gefragt und wird es auch weiterhin sein. Durch den starken Wettbewerb werden effektive Marketingstrategien immer gefragter, um seine Produkte und Dienstleistungen optimal anzubieten und promoten.
  • Der Standort von Digital Signage ist ein weiterer Faktor nach dem kategorisiert wird: Innen- oder Außenbereich? Innenbereiche umfassen alle Standpunkte in 4 Wänden, wie Einkaufszentren, Bürogebäuden, Geschäfte etc. Diese halten bis jetzt den größten Marktanteil und werden diesen auch in Zukunft halten. Jedoch wird auch die Nachfrage nach Digital Signage im Außenbereich stark steigen.
  • Was mit Digital Signage beworben wird, wird in verschiedene Segmente aufgeteilt: Nachrichten, Wetter, Sport, Gesundheit & Wellness und „senkrecht Ausgerichtetes“ (Straßen- und Sicherheitsschilder, senkrecht aufgestellte Verkaufsinformationen, Wegschilder, etc.) Letzterer Sektor dominierte den Markt zuletzt mir unglaublichen 50%.
  • Digital Signage arbeitet mit verschiedenen Technologien: LCD, LED und Projektion. Obwohl LCD vor allem wegen der günstigen Fertigungskosten sehr beliebt sind, werden auch LEDs immer populärer. Die ständige Weiterentwicklung der dünnen Bildschirme, die gestochen scharfe Bilder produzieren, führt zu einer steigenden Nachfrage.
  • US, UK und Deutschland werden maßgebliches Wachstum verzeichnen, jedoch wird erwartet, dass die Asien-Pazifik-Region den Europäischen Markt bis 2025 überholt. Diese Prognose zeichnet sich vor allem ab, weil der dort ansässige Bevölkerung die Vorteile von Digital Signage immer bewusster werden. Vor allem China, Südkorea und Indien werden merklich am Markt wachsen.

Lesen Sie die detaillierte Studie hier.

Übersetzt und zusammengefasst aus dem Englischen von Hannah Pokorny

Die Marktgröße von Digital Signage war für 2016 auf USD 16,044.1 Millionen prognostiziert und soll bis 2025 auf USD 31,714.1 Millionen ansteigen.

Diese Industriewachstumsprognose beläuft sich auf die ständig wachsende Nachfrage nach digitaler Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen, um so die Zielgruppen effektiver anzusprechen.

Weitere Faktoren, die als treibende Kraft hinter der Nachfrage für Digital Signage stehen wird, sind die Weiterentwicklung von innovativen Produkten wie Hausüberwachungssystemen, Lecksuchanlagen etc., aber auch komplizierte monetäre Produkte wie Forex-Karten, die informative und prägnante Werbeinhalte benötigen. Außerdem steigt die Nachfrage nach fortschrittlichen Produkten, die digitales Informationsmanagement voraussetzen, das auch aus Entfernung gesteuert werden kann. Dies stellt einen Schlüsselfaktor dar, der bei der Prognose für das weltweite Marktwachstum berücksichtigt wurde.

Digital Signage bietet die Möglichkeit wichtige Informationen qualitativ hochwertig an die Masse zu kommunizieren, indem große Bildschirme an Orten platziert werden, die sich auf das gewünschte Zielpublikum konzentrieren. Dank der digitalen Displaytechnologie werden Informationen im digitalen Format z.B. in Form von Bewegtbildern zugänglich gemacht und generieren so weitaus mehr Aufmerksamkeit als herkömmliche Werbemethoden.

Mit der Zeit werden Konsumenten die Nachteile und Komplexität herkömmlicher Werbemethoden wie z.B. die Kurzlebigkeit von Printwerbung immer bewusster werden und so die Annahme von digitalen Werbemethoden vorantreiben. Zusätzlich führen die innovativen Ansätze von Displaydesign, Forschung und Werbefirmen zu stetigen Verbesserungen der Digital Signage Display Technologie. Es wird erwartet, dass alle diese Faktoren die gesamte Industrie stark wachsen lassen.

Die ständige Optimierung und Weiterentwicklung im Bereich der Bildschirmtechnologie (LSD, LED, OLED und Super AMOLED) stärkt das Marktwachstum enorm. Diese Technologien konnten zur Verbesserung der Qualität von Werbeinhalten beitragen und so auch die gewünschte Wirkung auf die Zielgruppe erzielen. Die Einführung und Anwendung der fortschrittlichen Bildschirmtechnologien im Bereich für digitale Bewerbung wird auch zukünftig zu einem Wachstum der Industrie führen.

Trotzdem dürfen Faktoren wie Software-Hardware-Kompatibilität, Netzwerke, elektronische Schnittstellen und Vernetzung nicht außer Acht gelassen werden, die derzeit noch teilweise hinderliche Komponenten für ein reibungsloses Marktwachstum darstellen. Weiters erschweren die komplexe Versteuerung auf Digital Signage und Bildschirmen, sowie die regulären Prozesse wie Lizenzierungen das Marktwachstum.

Die detaillierteren Einblicke in verschiedene Komponenten der Digital Signage haben wir für Sie im folgenden Absatz zusammengefasst:
  • Das vielfältige Angebot von Digital Signage erhält in der Studie unterschiedliche Prognosen. Das stärkste Wachstum wird allerdings der Sektor der transparenten LED Screens verzeichnen können. Diese sind nicht nur 80% und mehr transparent und hochauflösend, sondern auch sehr energieeffizient.
  • Die verschiedenen Komponenten von Digital Signage umfassen Hardware, Software und Dienstleistungen. Bis jetzt stand die Hardware mit Screens und Displays im Vordergrund und auch die Studie sieht einen weitergehenden Trend in diese Richtung.
  • Auch die Größe der Displays spielt eine Rolle in der Kategorisierung von Digital Signage. So wird in unter 32 Zoll, 32-52 Zoll und 52 Zoll plus unterteilt. Kleine Screens werden vor allem im Einzelhandel bevorzugt. Das größte Marktwachstum wird dank der steigenden Nachfrage im Gesundheitssektor und dem Handel bei den Screens von 32 bis 52 Zoll prognostiziert.
  • Die Anwendungsgebiete von Digital Signage werden unterteilt in: Handel, Unternehmen, Gesundheitswesen, Banken, Bildung und Transport. Bis jetzt ist Digital Signage vor allem im Handel sehr gefragt und wird es auch weiterhin sein. Durch den starken Wettbewerb werden effektive Marketingstrategien immer gefragter, um seine Produkte und Dienstleistungen optimal anzubieten und promoten.
  • Der Standort von Digital Signage ist ein weiterer Faktor nach dem kategorisiert wird: Innen- oder Außenbereich? Innenbereiche umfassen alle Standpunkte in 4 Wänden, wie Einkaufszentren, Bürogebäuden, Geschäfte etc. Diese halten bis jetzt den größten Marktanteil und werden diesen auch in Zukunft halten. Jedoch wird auch die Nachfrage nach Digital Signage im Außenbereich stark steigen.
  • Was mit Digital Signage beworben wird, wird in verschiedene Segmente aufgeteilt: Nachrichten, Wetter, Sport, Gesundheit & Wellness und „senkrecht Ausgerichtetes“ (Straßen- und Sicherheitsschilder, senkrecht aufgestellte Verkaufsinformationen, Wegschilder, etc.) Letzterer Sektor dominierte den Markt zuletzt mir unglaublichen 50%.
  • Digital Signage arbeitet mit verschiedenen Technologien: LCD, LED und Projektion. Obwohl LCD vor allem wegen der günstigen Fertigungskosten sehr beliebt sind, werden auch LEDs immer populärer. Die ständige Weiterentwicklung der dünnen Bildschirme, die gestochen scharfe Bilder produzieren, führt zu einer steigenden Nachfrage.
  • US, UK und Deutschland werden maßgebliches Wachstum verzeichnen, jedoch wird erwartet, dass die Asien-Pazifik-Region den Europäischen Markt bis 2025 überholt. Diese Prognose zeichnet sich vor allem ab, weil der dort ansässige Bevölkerung die Vorteile von Digital Signage immer bewusster werden. Vor allem China, Südkorea und Indien werden merklich am Markt wachsen.

Lesen Sie die detaillierte Studie hier.

Übersetzt und zusammengefasst aus dem Englischen von Hannah Pokorny

2018-11-12T14:44:34+00:00